Schulsozialarbeiterin

Mein Name ist Susanne Jürgensen und ich bin seit 1981 am Hans-Geiger-Gymnasium als Schulsozialarbeiterin tätig.

Zu meinen Aufgabenbereichen gehören:

  • Beratung der Schülerinnen und Schüler bei sozialen Konflikten
  • Präventive Maßnahmen bei labilen Schülerinnen und Schülern (z.B. Kontakthaltung, Einbindung in AGen und Aufgabenübertragung
  • Krisenintervention bei Schülerinnen und Schülern (z.B. Streit mit den Eltern, schwache Schulleistungen, Isolation in der Klasse)
  • Einzelfallhilfe (z.B. mit Amt für soziale Dienste, Beratungsstellen…)
  • Unterstützung der Lehrkräfte bei Konfliktsituationen mit Schülerinnen und Schülern
  • Arbeit mit Eltern in schwierigen Lebenssituationen ihrer Kinder durch Beratungsgespräche
  • Betreuung und Mitorganisation des außenunterrichtlichen Bereichs (AUB); Einkauf von Spielen, Spielgeräten für die Spieliothek, Vorbereitung von Veranstaltungen)
  • Organisation der Mittagsfreizeit, Ansprechpartnerin für Honorarkräfte, Schülerinnen und Schülern, Lehrer und Eltern, Mitarbeit am AG-Plan
  • Einbringen von Kenntnissen in der Sozialarbeit mit ausländischen Kindern, Jugendlichen und deren Eltern
  • Teilnahme an den Elternabenden der 5. – 7. Klassen und bei Bedarf auch höheren Jahrgängen
  • Vorbereitung und Teilnahme an der Kennlernfahrt der 5. Klassen
  • Teilnahme an den pädagogischen Konferenzen in der Orientierungsstufe, an Zeugniskonferenzen (5.-7. Klasse) und an Klassenkonferenzen, Schulkonferenzen, Lehrerkonferenzen
  • Schullaufbahnberatung
  • Beratungsgespräche zum Schulende (Ferienbeginn) und Ferienende
  • Vermittlerin zwischen Schülerschaft und Kollegium
  • Sozialpädagogische Präventionsarbeit während der Unterrichtszeit (in Absprache mit dem Kollegium)
  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen
  • Mitarbeit bei Planung und Organisation von schulischen Veranstaltungen, Festen, Klassenaktivitäten, Wandertagen und Projektarbeiten
  • In Zusammenarbeit mit der Orientierungsstufenleitung: Beratung bei der Verteilung der neuen Schülerinnen und Schüler in die 5. Klassen bzw. in Zusammenarbeit mit der Mittelstufenstufenleitung die Verteilung der Schülerinnen und Schüler in die 7. Klassen

Ich habe Spaß an meiner Arbeit und freue mich immer wieder, neue Schülerinnen und Schüler kennenlernen lernen zu dürfen. Viel Freude habe ich außerdem daran, Kontakte mit älteren Schülerinnen und Schülern zu pflegen und mit ihnen zusammen ein angenehmes Schulklima zu gestalten. Dazu gehört aber auch ein offener kollegialer Austausch mit dem Lehrerkollegium und ein konstruktiver Dialog mit der Elternschaft.