Schule in Massy

Schule in Massy

Wir Schüler haben an manchen Tagen mit unseren Austauschschülern Unterricht mitgemacht. Allen sind gewisse Unterschiede aufgefallen, die sich auf den Unterricht, die Regeln oder nur die Ausstattung der Schule beziehen. Wenn man morgens zu spät kam, egal wie viele Minuten, durfte man nicht mehr am Unterricht teilnehmen. Man durfte nicht in den Gängen essen, trinken oder auf dem Boden sitzen. Die Türen wurden immer erst zum Stundenbeginn geöffnet. Jede Klasse war mit einem Smartboard und mindestens einem Computer ausgestattet. Im Gegensatz zu den tollen Klassenräumen waren die Toiletten weniger schön. Ein Zitat einer Schülerin, als wir uns darüber unterhielten ,,Wenn wir wieder in Deutschland sind, werde ich erstmal die Toiletten küssen.“

Die Schule unterrichtet circa 2000 Schüler und hatte auf dem Schulhof Wegbeschreibungen hängen, da das Gelände so groß ist. Mit diesen Unterschieden zu unserer Schule kamen wir Schüler in dieser kurzen Zeit gut zurecht und uns hat der Aufenthalt in Massy gut gefallen.