Dritte Podiumsdiskussion am HGG !

Am 24.01.2018 war es wieder soweit – das Hans-Geiger-Gymnasium richtete die dritte Podiumsdiskussion innerhalb eines Jahres aus. Organisiert wurde die Veranstaltung von einer Arbeitsgemeinschaft aus Schülerinnen und Schülern des elften Jahrgangs mit Unterstützung mehrerer Lehrerkräfte. Auch dieses Mal wurden alle Parteien, die im aktuellen Bundestag vertreten sind, eingeladen und fast alle konnten einen Vertreter entsenden. Die Organisatoren hatten ein buntes Portfolio an Fragen und Themengebieten erarbeitet. So wurde über Koalitionsverhandlungen, Rüstungs- und Sicherheitspolitik, sowie internationale Beziehungen und Umweltschutz diskutiert. Das Publikum zeigte ein so reges Interesse, dass am Ende einige Fragen aus Zeitgründen gar nicht mehr gestellt werden konnten.
Moderator Pascal Knüppel sagt: „Die Podiumsdiskussion war ein voller Erfolg. Ich denke, dass diese Veranstaltung vielen Schülern geholfen und ihr Interesse geweckt hat, sich weiter mit Politik auseinander zusetzen.“ Auch Ewin Abdi, die ebenfalls moderierte, erklärte: „Die Podiumsdiskussion hat uns erneut gezeigt, dass Politik für Jugendliche funktioniert und das Interesse für Partizipation und den politischen Diskurs vorhanden ist. Ich hoffe, dass sich Veranstaltungen zur politischen Bildung weiter an der Schule etablieren.“
 
Eine „Neuauflage“ der Podiumsdiskussion ist für April geplant, dann in Bezug auf die Kommunalwahlen im Mai.